Kammermusik Festival Hohenstaufen

www.hohenstaufen-festival.de

Kammermusikfestival Hohenstaufen, Plakat 2021

2006 gründete Rahel Maria Rilling das Kammermusik Festival Hohenstaufen, dessen künstlerische Leitung sie seither innehat. Aus der Idee, junge, leidenschaftliche Musiker an diesem wunderschönen, kleinen, 800 Jahre alten Ort inmitten der Schwäbischen Alb zu versammeln, ist inzwischen fast schon eine Institution geworden: 2009 mit dem Kulturpreis der Stadt Göppingen ausgezeichnet, zieht das Festival Jahr für Jahr mehr Zuschauer an, die den freundschaftlichen musikalischen Austausch, die Liebe zur Kammermusik und die intime Atmosphäre zu schätzen wissen. Das Festival bietet längst nicht mehr nur Streicherensembles eine Plattform, sondern auch international gefeierten Künstlern wie dem Klarinettisten und Komponisten Jörg Widmann, der 2010 zu Gast war. 2011 konnte erstmals ein Kompositionsauftrag an einen jungen Komponisten vergeben werden.

Die Nixen

www.dienixen.de

Die Nixen

Die Nixen - das ist Leidenschaft, Musikalität, Spielfreude und Groove vereint in einem Streichquartett der besonderen Art.

Die vier Musikerinnen Rahel Rilling (Violine), Katharina Wildhagen (Violine), Kristina Menzel-Labitzke (Viola) und Nikola Spingler (Cello) schwimmen auf ihren Tauchgängen stilsicher durch die verschiedensten Genres, von Klassik über Filmmusik, Jazz, Pop und Rock, fließt alles ein, was die Vier begeistert und verschmilzt zu einem neuen Klangerlebnis.

In ihrem aktuellen Programm “Emoceans“ durchschwimmen Die Nixen mit ihrer Hörerschaft sämtliche Gefühlswelten.
Mit Herz und Humor nehmen die musikalischen Wasserwesen ihr Publikum mit auf eine abwechslungsreiche Reise, lassen Bekanntes neu und Neues anders erklingen, ob mit Tiefgang oder stürmisch virtuos, auf sanften Wellen oder spritzig witzig: In den schillerndsten Klangfarben präsentieren Die Nixen einen Ozean voller Musik.

DJ

Vinyl only

projekte-dj-01

Plattensammeln: seit frühester Jugend eine Leidenschaft! Von ausgefallenen B-Seiten über Jazz-, Funk-, Soul- und Discoplatten bis hin zu neuester elektronischer Musik - es gibt wenig, zu dem Rahel Rilling von vornherein Nein sagen würde - "Gute Musik ist eben immer gut!" Sie ist Resident DJ im Myslivska in Berlin-Kreuzberg und legt regelmäßig im Habermeyer in Friedrichshain auf. "Dass die Unterscheidung zwischen E und U bescheuert ist, hat sich, glaube ich, inzwischen herumgesprochen", sagt Rilling. "Dass man zu U meistens besser tanzen kann, auch. Jedenfalls nach 22 Uhr."

Ocean Kids

Ein Mini-Musical für die ganze Familie

Ocean Kids

Das musikalische Meerchen OCEANKIDS erzählt von der kleinen Nixe und ihrem Freund, dem Wal, die eines Tages in ihrem so geliebten Meer auf eine riesige Müllinsel stoßen. Um ihren Ozean vor der Vermüllung zu retten, machen sie sich auf den Weg und suchen nach Verbündeten, die ihnen bei ihrer Mission helfen, die Schönheit der Meere zu bewahren. Auf ihrer abenteuerlichen Reise geraten sie in einen Sturm, retten eine in Seenot geratene Möwe und treffen auf einen außergewöhnlichen Kapitän. Sie landen an verschiedensten Flecken der Erde und lernen Kinder aus unterschiedlichen Kulturen und deren Ideen zur Müllreduzierung kennen. Der Kreis der OCEANKIDS wird dadurch immer größer und das gemeinsame Ziel, den Ozean zu schützen, vereint sie alle miteinander.

Das Mini-Musical, geschrieben, inszeniert, komponiert, erzählt und gespielt von DIE NIXEN, verbindet auf spannende und fantasievolle Weise die Umweltthematik mit Musik und dem Austausch der Kulturen. Untermalt von geigendem Meeresrauschen und klassischen Melodien, herzergreifenden Musicalsongs und coolen Raps, werden alle Kinder eingeladen, OCEANKIDS zu sein und die Zukunft des Planeten selbst in die Hand zu nehmen. Denn gemeinsam sind sie stark genug, die Zerstörung der Weltmeere aufzuhalten und die Wiege unseres Lebens zu beschützen.

Momo und Die Unendliche Geschichte

Eine Musikalische Lesung nach Michael Ende

Die unendliche Geschichte

Dass Bücher auf Kinder eine ganz besondere Wirkung haben können, weiß jeder, der Die unendliche Geschichte von Michael Ende gelesen hat. Darin wird der junge Bastian Balthasar Bux buchstäblich in das Buch hineingesogen und bestimmt den Fortgang der Geschichte, entscheidend mit. Das Buch wird in ihm und durch ihn lebendig. Eine schönere Metapher für die Wechselwirkung zwischen Leser und Gelesenem kann man sich kaum denken – und eine größere Liebeserklärung an das Lesen auch nicht.

Die Geigerin Rahel Rilling und die Schauspielerin Claudia Wiedemer haben aus den berühmten Kinderromanen Die Unendliche Geschichte und Momo von Michael Ende musikalische Lesungen entwickelt und aufgeführt, die sie mit Hilfe des Stipendien Programms für ein junges Publikum nun auf CD aufnehmen wollen. So kann auch in Zeiten eingeschränkter Auftrittsmöglichkeiten die Neugierde der Kinder auf das Selber - Nachlesen geweckt werden. Durch den spielerischen Umgang mit Geige, Gesang und Loopgerät wird eine neue Tür in das Universum des Musikhörens geöffnet. Bei ihrer musikalischen Bearbeitung des fantasievollen Lesestoffes verschmelzen Texte mit musikalischen Improvisationen von Barock- bis Popmusik : wenn etwa die Sümpfe der Traurigkeit aus der unendlichen Geschichte mit dem Stück Fuego Lento des argentinischen Komponisten Astor Piazzolla in Szene gesetzt werden, Momos bester Freund Beppo Straßenkehrer seinen musikalischen Auftritt mit Schritt und Besenstrich bekommt, oder Gigi Fremdenführer seine eigene Tarantella tanzt. Wir glauben, dass es für Kinder in unserer reizüberfluteten Welt essentiell wichtig ist, das Hören, die Kraft der Fantasie und die der eigenen inneren Bilder zu schulen und möchten mit unserem CD Projekt unseren Teil dazu beitragen.