RAHEL MARIA RILLING

Geige

Rahel Maria Rilling, geboren in Stuttgart, entstammt einer renommierten Musikerfamilie. Sie erhielt ihren ersten Geigenunterricht im Alter von vier Jahren. Später studierte sie bei Wolf-Dieter Streicher in Stuttgart, bei Yair Kless in Tel Aviv, bei Michael Mücke in Berlin und bei Nora Chastain in Zürich/ Winterthur. Weitere musikalische Impulse erhielt sie bei Zakhar Bron und Joseph Silberstein.

Rahel Rilling ist eine international gefragte vielseitige Musikerin.

Als Solistin spielte sie mit diversen Orchestern , wie dem Orchestra Sinfonica di Milano, dem Stuttgarter Kammerorchester, dem Elbphilharmonieorchester Hamburg, der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz sowie dem von Gustavo Dudamel geleiteten Orquesta Sinfonica Simon Bolivar in Caracas/ Venezuela.
Sie war Gast beim Sarasota Music Festival in Florida, dem Santander Festival in Spanien oder dem Oregon Bach Festival in USA. Bach’s Solosonaten führten sie zuletzt nach NYC und Chicago.

Sie war Stimmführerin der 2.Violinen im Elbphilharmonieorchester Hamburg, stellvertretende Konzertmeisterin in der komischen Oper Berlin und spielt regelmäßig bei den Berliner Philharmonikern.

Ihre große Leidenschaft gilt jedoch der Kammermusik.

2006 gründete Rahel Rilling ihr eigenes Kammermusik Festival Hohenstaufen, das seither jeden Herbst in der Nähe von Stuttgart stattfindet. Außerdem initiierte sie das Hohenstaufen Ensemble, das auf der ganzen Welt gastiert und die Musik ihres jüdischen Urgroßvaters Robert Kahn auf einer CD bei dem Klassik- Label Hänssler herausbrachte.

Zu ihren Kammermusikpartnern zählen neben den Geigern Guy Braunstein und Daishin Kashimoto, die Pianisten Lauma Skride und Jacques Ammon, der Bratscher Amihai Grosz, der Klarinettist Jörg Widmann, sowie Sir Simon Rattle und seine Frau Magdalena Kožena.
Mit beiden ist ebenfalls eine CD - Produktion in Arbeit.

Zusammen mit 2 israelischen Künstlern gründete sie die Konzertreihe Prelude Concerts in Berlin, die sich Kammermusik für und mit Kindern widmet.

Neben der so genannten E-Musik gilt ihr Interesse auch Jazz, Pop und elektronischer Musik. Sie gehört dem Streichquartett Die Nixen an, dessen Repertoire sowohl klassische Kammermusik, als auch zum Teil selbst arrangierte Bearbeitungen von Jazz- und Popstücken umfasst.

Außerdem ist sie auf diversen Kabarettbühnen zuhause, trat mit Ute Lemper am Broadway auf, mit Katharina Thalbach, den Geschwister Pfistern und Pigor, und ist Mitglied der Gruppe „Salut Salon“.

Rahel Rilling spielt eine Violine von Tomaso Balestrieri, Cremona, aus dem Jahre 1767. Sie lebt in Berlin.

PDF-Download
deutsch   englisch